Kostenlose Anfrage
Mehr als
200.000 Kunden

haben über advocado einen passenden Anwalt für ihren Fall gefunden.

Bundesweit mehr als
550 Anwälte

sind Partner-Anwälte in unserem digitalen Matching-System.

4,82/5

Kunden bewerten unsere Partner-Anwälte mit ∅ 4,82 von 5 Sternen.

Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Das Reiserecht in Österreich schützt Reisende vor abgesagten Flügen, überbuchten Hotels oder anderen Reisemängeln. Werden zwei oder mehr Reiseleistungen bei einem Anbieter gebucht, haben Urlauber gegenüber dem Veranstalter dieser Pauschalreise einen Anspruch auf Entschädigung, wenn Mängel an der gebuchten Leistung auftreten. Deren Höhe ist abhängig vom Ausmaß des Reisemangels und dem Umfang der Beeinträchtigungen ab.

Kommt es hingegen bei Individualreisen zu Mängeln, müssen Reisende ihren Anspruch auf Entschädigung beim jeweiligen Anbieter von u. a. Flug, Hotel oder Mietwagen geltend machen. Die Höhe ergibt sich dann aus verschiedenen gesetzlichen Bestimmungen. So sieht die Fluggastrechte-Verordnung der EU z. B. Ausgleichszahlungen von bis zu 600 € für annullierte oder verspätete Flüge vor.

Bei Mängeln im Rahmen von Individual- oder Pauschalreisen kann ein Rechtsanwalt für Reiserecht helfen. Er kann einen Anspruch auf Entschädigung nachweisen, eine angemessene Höhe festlegen und Betroffene bei der Geltendmachung beim Reiseveranstalter unterstützen. Verweigert dieser eine Zahlung, kann er diese gerichtlich durchsetzen.

Rechtsberatung von Zuhause

Entschädigung

  • Reisepreisminderung
  • Schadenersatz einfordern
  • Verdienstausfälle geltend machen

Reisemängel

  • Zug- & Flugverspätung
  • Ärger mit Reisebüros
  • Gepäckverspätung & Verlust

Reiserecht für Veranstalter

  • Probleme mit Partnerunternehmen
  • Verträge mit Leistungsträgern
  • Vermietung von Ferienwohnungen

Ihr Thema ist nicht dabei?

Kein Problem, schildern Sie einfach Ihr Anliegen und erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung vom Anwalt.

Ihr Thema ist nicht dabei?

Kein Problem, schildern Sie einfach Ihr Anliegen und erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung vom Anwalt.

So geht’s nach der kostenlosen Ersteinschätzung weiter

Es fallen keine Kosten ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung an. Sie haben jederzeit die Kontrolle.

Schritt 1

Sie erhalten eine klare Ersteinschätzung über die Erfolgsaussichten und Risiken Ihres Falls. Wir schicken niemanden in einen aussichtslosen Rechtsstreit.

Schritt 2

Sie erhalten von Ihrem advocado Partner-Anwalt ein Festpreis-Angebot inklusive aller Kosten & Leistungen, das Sie in aller Ruhe prüfen können. Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, kümmert sich der Anwalt um alle Formalitäten der Abrechnung.

Schritt 3

Nur wenn Sie es wünschen, verfolgt Ihr advocado Partner-Anwalt den Fall für Sie weiter. Erst ab dann fallen Kosten an, die ggf. Ihre Rechtsschutzversicherung deckt.

Qualifizierte Anwälte für Reiserecht

4,80 von 5 Sternen
Marion B.

Danke für die schnelle und freundliche Rückmeldung. Antwort war kompetent, eindeutig und sehr hilfreich. Hat mir sehr geholfen, werde ich gerne weiter sagen!

Karlheinz Kutschenreiter
Für Rechtsanwalt
Karlheinz Kutschenreiter
5,00 von 5 Sternen
Rolf K.

Die Beratung und die weitere notwendige Vorgehensweise wurden mit kompetenten Fachwissen untermauert und sehr zügig vorgenommen. Ich kann diesen Anwalt unbedingt weiter empfehlen.

Malte Hotes
Für Rechtsanwalt
Malte Hotes
5,00 von 5 Sternen
Dominik H.

Ich war mit Frau Mag. Schnöll wirklich sehr zufrieden und werde auch zukünftig ihre Dienste in Anspruch nehmen. Kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen!

Mag. Birgit Schnöll
Für Rechtsanwältin
Mag. Birgit Schnöll
5,00 von 5 Sternen
Tobias H.

Konnte mir leider nicht helfen, da die Kosten den Wert übersteigen, hat mir allerdings geduldig Alternativen aufgezeigt.

Alexander Doskotz
Für Rechtsanwalt
Alexander Doskotz
4,80 von 5 Sternen
Sebastian v. F.

Frau Thulke-Rinne hat mir ehrlich ihr Feedback gegeben und klargemacht, dass ein Verfahren keine allzu großen Aussichten auf Erfolg haben würde. Ich danke für die Ehrlichkeit.

Silke Thulke-Rinne
Für Rechtsanwältin
Silke Thulke-Rinne
5,00 von 5 Sternen
Klaus-Juergen B.

Frau Dogan hat mich zeitnah kompetent Ihre rechtliche Einschätzung über eine nicht angetretene Reise in der Zeit vom 22.07.-05.08.2021 aufgrund meiner Gefährdungslage durch steigende Inzidenzzahlen bis zur Einstufung durch die Bundesrepublik zum Hochinzidenzgebiet (23.07.2021) informiert.

Azime Dogan
Für Rechtsanwältin
Azime Dogan
4,80 von 5 Sternen
Sebastian J.

Habe innerhalb kürzester Zeit die Rückerstattung für einen defekten Artikel von einem Onlineshop erhalten. Vor der Einschaltung von Herrn Hotes hatte der Händler eine Rückerstattung kategorisch ausgeschlossen. Bin sehr zufrieden.

Malte Hotes
Für Rechtsanwalt
Malte Hotes
4,80 von 5 Sternen
Valeska E.

Schneller Rückruf, sympathische Art, gute Empfehlung erhalten. Bei Eskalation der Angelegenheit geht der Fall definitiv zu ihm.

Alexander Doskotz
Für Rechtsanwalt
Alexander Doskotz

So geht Rechtsbe­ratung heute – einfach, sicher, ortsunabhängig

Digital & persönlich für Sie da
Digital & persönlich
für Sie da

advocado funktioniert online, jederzeit und überall: In Ihrem persönlichen Kundenkonto haben Sie die Informationen zu Ihrem Rechtsfall jederzeit im Blick. Unser Service-Team ist täglich für Sie da, um Sie kostenlos zu unterstützen – von der Ersteinschätzung bis zum Abschluss Ihres Rechtsanliegens.

Keine unvorhergesehenen Kosten
Keine unvorher-
gesehenen Kosten

Noch bevor Sie Ihren Anwalt beauftragen, erhalten Sie ein Angebot zum Festpreis. Auf Wunsch rechnet Ihr Rechtsanwalt die Kosten über Ihre Rechtsschutzversiche­rung ab – ganz ohne Aufwand für Sie.

Endgeräte
Endgeräte
Häufig gestellte Fragen

Österreichisches Reiserecht gilt, wenn ein Reiseveranstalter in Österreich tätig ist. Das gilt auch für ausländische Unternehmen, die sich einem österreichischen Vermittler bedienen.

Das österreichische Reiserecht, auch Pauschalreisegesetz (PSG) genannt, basiert auf nationalen, europäischen und internationalen Vorgaben und Vereinbarungen. Die nationalen Bestimmungen sind im Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) und dem ARB 1992 in der Fassung 2001 verankert. Beim Reiserecht kommen zudem das EU-Reiserecht und internationale Verträge wie z. B. das Montrealer Übereinkommen zum Flugverkehr oder das Warschauer Abkommen über die Beförderung im internationalen Luftverkehr zum Tragen.

Wenn ein Reiseveranstalter Insolvenz anwendet, muss er den bereits gezahlten Preis für ausfallende Leistungen sowohl die Rückreise erstatten. Als Nachweis, dass er sich für den Fall des Konkurses abgesichert hat, erhalten Reisende vor Urlaubsbeginn einen sogenannten Sicherungsschein. Für Reisende, die keine Pauschalreise gebucht haben, greift der Schutz dieser Pauschalreiserichtlinie nicht. Diese müssen ihre Ansprüche im Insolvenzverfahren geltend machen.

Das geht ganz einfach und schnell: Sie schildern Ihr Anliegen und advocado findet mit einem digitalen Matching-System den passenden Rechtsanwalt für Reiserecht in Österreich aus einem Netzwerk mit über 550 Partner-Anwälten.

Schildern Sie Ihr Anliegen und wir finden für Sie
den passenden Rechtsanwalt für Reiserecht

  • Keine aufwendige Suche - wir finden den passenden Anwalt für Ihren Fall. Aus einem Netzwerk mit über 550 Partner-Anwälten
  • Erfahrene Anwälte mit höchster Fachkompetenz für Reiserecht
  • Kostenlose Ersteinschätzung innerhalb von 2 Stunden*
Jetzt Ersteinschätzung erhalten
Kostenlos & unverbindlich

Anwalt Reiserecht: Was muss ich wissen?

Das Reiserecht in Österreich umfasst zahlreiche gesetzliche Regelungen, welche die Rechte und Pflichten von Reisenden, Reiseveranstaltern, Hotels oder Beförderungsunternehmen regelt. Zudem sichert das Reiserecht Urlaubern Ansprüche auf u. a. Preisminderung, Erstattung oder Schadenersatz bei Reisemängeln und Flugverspätungen.

Neben nationalen Vorgaben wie dem Bundesgesetz über Pauschalreisen und verbundene Reiseleistungen berücksichtigt das Reiserecht zudem u. a. das Reisevertragsrecht, das Beherbergungsrecht und das Konsumentenschutzgesetz. Darüber hinaus sind auch europäische Normen wie die EU-Fluggastrechte-Verordnung und internationale Vereinbarungen wie das Montrealer Abkommen vom Reiserecht umfasst.

Welche Ansprüche habe ich bei Reisemängeln?

Reisende haben laut Reiserecht in Österreich einen Anspruch auf Entschädigung, wenn durch einen Reisemangel die gebuchten Reiseleistungen nicht dem Reisevertrag entsprechen – und das nicht nur am Urlaubsort, sondern auch bei Flug- oder Zugverspätungen. Ein Reisemangel kann unterschiedlich entschädigt werden:

  • Prozentuale Preisminderung
  • Erstattung von Leistungen
  • Schadenersatz, wenn der Mangel schuldhaft vom Veranstalter herbeigeführt wurde

 

Die Höhe hängt von der Schwere des Reisemangels und dem Umfang der Beeinträchtigung ab. Da es keine verbindlichen Vorgaben zur Höhe gibt, können sich Reisende an Urteilen von Gerichten zu ähnlichen Fällen orientieren, die in der Wiener Liste oder der Frankfurter Tabelle gesammelt sind.

Weil jeder Reisemangel individuell ist, lässt sich eine Entschädigung nur am Einzelfall bestimmen. Ein Anwalt für Reiserecht kann Reisende hier unterstützen und eine angemessene Höhe auf Grundlage der aktuellen Rechtsprechung sicherstellen.

Wie kann ich bei Reisemängeln eine Entschädigung einfordern?

Zunächst ist der Reisemangel der Reiseleitung vor Ort zu melden und um dessen Behebung zu bitten. Fotos vom Mangel oder Aussagen anderer Reisender helfen bei der notwendigen Dokumentation zum Nachweis der Mängel. Wenn Sie wieder zuhause sind, können Sie den Reiseveranstalter schriftlich über den Reisemangel informieren und eine angemessene Entschädigung fordern.

Reagiert der Reiseveranstalter nicht auf Ihr Schreiben, lehnt eine Zahlung ab oder bietet eine zu niedrige an, kann Ihnen ein Rechtsanwalt für Reiserecht helfen. Er kann den Reisemangel rechtsicher nachweisen, eine angemessene Entschädigung bestimmen und den Reiseveranstalter zur Zahlung auffordern – notfalls setzt der Anwalt für Reiserecht Ihren Anspruch vor Gericht durch.

Welcher Anwalt bei Reiserecht?

Ob stornierte Hotelbuchungen, abgesagte bzw. verspätete Flüge, Ungezieferbefall oder eine ausgefallene Klimaanlage – bei einem Reisemangel kann ein Rechtsanwalt für Reiserecht helfen. Er berät Reisende zu ihrem individuellen Rechtsproblem, wägt Erfolgsaussichten und Risiken ab und empfiehlt unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtslage das passende Vorgehen.

Geht es um einen Reisemangel, kann ein Anwalt für Reiserecht folgende Aufgaben übernehmen:

  • Einzelfall-Prüfung
  • Prüfung der Rechtslage
  • Dokumentation & Nachweis
  • Bestimmung einer angemessenen Entschädigung
  • Schriftliche Aufforderung des Reiseveranstalters
  • Verhandlungen mit dem Reiseveranstalter
  • Gerichtliche Durchsetzung

 

Was kostet ein Anwalt für Reiserecht?

Die Honorarkosten eines Rechtsanwalts für Reiserecht in Österreich sind im Rechtsanwaltstarifgesetz (RATG) geregelt und abhängig von der Höhe des Streitwerts und der Komplexität des Rechtsproblems. Die Stundensätze variieren dabei zwischen 250 und 450 €, es kann aber auch ein Pauschalbetrag festgelegt werden. Das Honorar lässt sich auch individuell vereinbaren.

Ein advocado Partner-Anwalt informiert Sie in einer kostenlosen Ersteinschätzung zunächst über Ihre Handlungsoptionen und Erfolgsaussichten. In einem unverbindlichen Festpreisangebot listet der Anwalt für Reiserecht alle Kosten und Leistungen auf. Auf dieser Grundlage können Sie entscheiden, ob Sie ihn beauftragen.

Ein Partner-Anwalt ruft Sie innerhalb von 2 Stunden* an